Stiftung Kindergesundheit
Stiftung Kindergesundheit

                                                                                               TigerKids - Kindergarten  aktiv                  

TigerKids - Kindergarten aktiv fördert Bewegung und gesunde Ernährung in Kindertageseinrichtungen, um Übergewicht vorzubeugen.

 

Das Programm zielt sowohl auf  das Verhalten des einzelnen Kindes als auch auf gesundheitsfördernde Bedingungen im Kindergarten ab. Eltern und Erzieher/innen werden aktiv einbezogen. Dabei werden Kinder aus allen Bevölkerungsgruppen erreicht.

Das Motto des Projekts:

„Wir essen nicht, was uns schmeckt, sondern uns schmeckt, was wir essen.“

 

"TigerKids – Kindergarten aktiv" wurde seit 2007 in Kooperation mit der AOK sehr erfolgreich  bundesweit implementiert.

Das Präventionsprogramm wurde am Dr. von Haunerschen Kinderspital der LMU München in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL),  dem Institut für Soziale Pädiatrie und Jugendmedizin der LMU München, dem Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) und dem Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen – Karlsruhe (FOSS) entwickelt und vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (StMUGV) gefördert.

Ein besonders erfolgsversprechender Ansatz, den Problemen Übergewicht und Bewegungsmangel schon in der frühen Kindheit zu begegnen, sind Präventionsprogramme in Kindergärten. Kinder sind in diesem Alter sehr gut zu motivieren. Verhalten und Gewohnheiten können noch vergleichsweise leicht geändert werden.

 

Mehr Informationen zum Projekt erhalten Sie unter: www.tigerkids.de

Informationen zu diesem Thema finden Sie auch unter: www.ernaehrung-und-bewegung.de.

 

Online- SPENDEN

 

 

Newsletter kostenlos abonieren:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stiftung Kindergesundheit